Angebote zu "Media" (8 Treffer)

Ambient Media - eine neue Form der Außenwerbung...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Ambient Media - eine neue Form der Außenwerbung: Saskia Klein

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Ambient Media als eBook Download von Anna Grasmik
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(15,99 € / in stock)

Ambient Media:Vergleich zur Außenwerbung und Praxisbeispiele Anna Grasmik

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Ambient Media als Buch von Anna Grasmik
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(15,99 € / in stock)

Ambient Media:Vergleich zur Außenwerbung und Praxisbeispiele Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Anna Grasmik

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Ambient Media - Werbung trifft den Nerv junger ...
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ambient Medien sind Werbemittel, die als Außenwerbung im direkten Lebensumfeld ihrer Zielgruppe eingesetzt werden. 82 Prozent der Werbungtreibenden prophezeien der Gattung eine wachsende Bedeutung. Ambient Medien sind besonders beliebt bei Produkteinführungen und zum Imageaufbau.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Bedeutung von In-Game Advertising im Media-Mix ...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sowohl Konsumenten als auch Werbetreibende sehen sich, aufgrund technologischer Entwicklungen, einer immer größer werdenden Medienvielfalt ausgesetzt. Bilderflut, Klangbrei und Informationswellen begleiten im täglichen Medienleben. Alleine in Deutschland buhlen rund 60 Fernsehsender, 300 Radiostationen, 400 Zeitungen und 600 Zeitschriften um Rezipienten. Neue Werbeformen, wie etwa Onlinewerbung, stießen in den letzten Jahren hinzu, um am hart umkämpften Werbemarkt teilzunehmen und die Marktanteile neu zu mischen. Aufgrund sinkender Umsätze wird mittels lauter, aggressiver und extremer Werbung versucht, Kunden in die Geschäfte zu locken. Diese sind jedoch bereits soweit abgestumpft, dass die werbetreibende Wirtschaft auf immer auffälligere Kampagnen setzen muss. Geiz ist geil und Preis-Aktionismus lockt zwar mehr Konsumenten in die Geschäfte, schadet aber mittel- bis langfristig der Kundenloyalität und Markenbindung. Daher ist der Kampf um die Werbespendings der Unternehmen äußerst hart. Werbebudgetverantwortliche hatten es in den letzten Jahren nicht leicht, oder besser gesagt, es wird immer komplexer, seine Zielgruppe mit zunehmend schrumpfenden Budgets effektiv anzusprechen. Genügte es vor einigen Jahren noch ein paar Anzeigen in den national verfügbaren Printmedien, einige Radiospots bei den ORF Radiosendern und, sollte das Budget noch ausreichen, ein paar gut platzierte TV Spots im TV zu schalten, so hat sich die Medienlandschaft in den letzten zehn Jahren sehr stark verändert. Heute ist das Medienangebot vielfältig wie nie zuvor. Auf der einen Seite haben sich über Jahrzehnte hinweg TV, Hörfunk, Print, Kino und Außenwerbung als klassische Medien etabliert, auf der anderen Seite entwickeln sich immer rasanter neue Medien. Da sich auch diese neuen Medienkanäle voll oder teilweise aus Werbegeldern finanzieren, entsteht für alle Mediengattungen ein zunehmend härterer Wettbewerb um den Werbekuchen. Der stärkste Vertreter der neuen Medien ist sicherlich die Onlinewerbung. Diese hat sich über die letzten Jahre zu einem effektiven und effizienten Werbemedium entwickelt. Parallel entstand über die letzten 30 Jahre ein riesiger Wirtschaftszweig: die PC- und Videospielindustrie. Diese inzwischen Millionen Dollar schwere Branche blieb auch findigen Werbetreibenden nicht verborgen. Sie versuchten ihre Marken und Werbeslogans in die Welt der PC- und Videospieler zu tragen, um auch dort ihre Zielgruppen zu erreichen. In-Game Advertising tritt nun langsam aus dem Schatten der klassischen Onlinewerbung heraus und beginnt Werbebudgets in die PC- und Videospieleindustrie zu spülen. Ziel dieser Arbeit ist es, das Wesen des In-Game Advertisings zu beschreiben, seine Geschichte zu beleuchten und mögliche Potentiale aufzuzeigen, um die immer stärker divergierenden Zielgruppen anzusprechen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.12.2017
Zum Angebot
Schockwerbung und Wettbewerbsrecht. Beurteilung...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Kernkurs: Medienrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung wird erläutert, worum es sich bei dem Begriff der Schockwerbung handelt. Im Anschluss wird der Frage nachgegangen, inwieweit man bei der Kampagne des italienischen Bekleidungsherstellers Luciano Benetton als Pionier dieses Werbetrends von Wettbewerbswidrigkeit sprechen kann und in welcher Form jene Entscheidungen mit unseren, in der Verfassung verankerten Grundrechten korrelieren. Überall begleitet sie uns. Am Frühstückstisch, auf unserem Weg zur Arbeit, an der Bushaltestelle: Werbung. Sie ist für viele selbstverständlich und längst Bestandteil unseres Alltags geworden. Wir nehmen sie kaum noch bewusst wahr, sondern akzeptieren sie als einen allgegenwärtigen Teil unserer Wirtschaft, dem wir uns letztlich nicht entziehen können. Die Medien bieten Herstellern eine enorme Bandbreite an Werbekanälen, wie Publikumszeitschriften, Fernsehsender und Hörfunkprogramme, die sie für die Platzierung ihrer Werbebotschaft nutzen können. Dazu kommt ein breites Spektrum an Möglichkeiten der Darstellung über Außenwerbung oder Social Media Plattformen. Jeder Hersteller versucht sein Produkt auf dem Markt zu platzieren und so die Produktwahl beim Endverbraucher aktiv mitzuentscheiden. Eine solche Masse an Werbebotschaften kann nicht ohne Folgen bleiben. Verbraucher nehmen Werbung, sei sie noch so kostspielig und kreativ, nicht mehr wahr und schauen förmlich daran vorbei. Fragen Sie sich einmal selbst: Welche Produktwerbung ist Ihnen heute im Laufe des Tages über den Weg gelaufen? Viele können sich sicherlich nicht mehr daran erinnern. Die unterschiedlichen Werbemaßnahmen haben ihre Einzigartigkeit verloren, sie unterscheiden sich nicht mehr voneinander, erreichen somit ihre Zielgruppe nicht und schaffen es auch nicht sich in den Köpfen der relevanten Zielgruppe zu manifestieren. Es musste etwas Neues her und so entwickelte sich bereits Anfang der 90er Jahre der Trend zur so genannten schockierenden Werbung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Analyse, Vergleich und Bewertung der Plakatkamp...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Arbeit sind die Analyse, die Bewertung und der Vergleich der Kampagne Trink ne Coke mit der Coca-Cola GmbH und der hauptsache wach-Kampagne der fritz-kulturgüter GmbH. Dabei wird konkret Bezug auf zwei Plakatmotive genommen, die beide Unternehmen im letzten Jahr bzw. aktuell geschaltet haben. Durch die zunehmende Mobilität der Bevölkerung und die wachsende Innovationskraft durch beispielsweise cross-mediale Verknüpfungen haben die Out-of-Home Medien in den letzten Jahren einen Aufschwung erlebt und liegen bezogen auf die Werbeerinnerung auf dem zweiten Platz hinter der TV-Werbung. Dementsprechend eignet sich Außenwerbung insbesondere für den Aufbau von Bekanntheit bei mobilen Zielgruppen. Inwiefern Coca-Cola bzw. fritz-kola mit ihren jeweiligen Plakatmotiven gelingt, eine Werbeerinnerung zu erreichen und ob die jeweiligen Kampagnen geeignet sind, den Bekanntheitsgrad der Unternehmen zu erhöhen, wird innerhalb dieser Arbeit untersucht. Dazu werden im Folgenden zunächst Analysekriterien für die Bewertung von Plakatwerbung aufgezeigt. Im Anschluss erfolgen die Analyse und der Vergleich der untersuchten Anzeigenmotive im Hinblick auf die zuvor erarbeiteten Kriterien. Den Abschluss bildet eine kritische Würdigung der beiden Plakatmotive.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Werbewirkung des Schaufensters am Point of Sale...
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,0, Universität Wien (Publizistik und Kommunikationswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beforscht die Werbewirkung von Apothekenschaufenstern aus verschiedenen Blickwinkeln. Das verkaufsfördernde Potenzial von Auslagen anderer Industriezweige, wie z.B Kleidung/Lebensmittel, wird intensiv genutzt. Die Wirkung einer Werbestrategie für den Touchpoint Apothekenaußenwerbung wird aber im Pharmabereich vernachlässigt. Das Forschungsinteresse bezieht sich auf Impulskäufe in der Apotheke und hinterfragt ob durch gezielte Produktplatzierung der Umsatz gesteigert werden kann. Der Impact von Außenwerbung auf die Imagebildung wurde in der Empirie überprüft und komm.wiss. Theorien wie der dynamisch-transaktionale Ansatz und die Theorie der kognitiven Dissonanz im Forschungsdesign eingearbeitet. Die Empirie besteht aus einem Methodenmix aus quantifizierbaren Fragebögen und qualitativen Experteninterviews mit Stakeholdern. Die Ergebnisse weisen ein niedriges Aktivierungspotenzial der Apo-schaufenster auf, spannend ist aber das verkaufsfördernde Zusammenspiel zwischen Beratung in der Apotheke und der Auslage. Außenwerbung kann den Impuls zusätzlicher Produktkäufe erwirken, führt alleine aber nicht zum Betreten des Point of Sale. Sie benötigt die Beratung der Apotheker zwingend, um umsatzsteigernd zu wirken. Die suggestive Beratung hingegen führt alleine zu erhöhtem Absatz. Angenommenen Zielgruppen (Senioren u. Mütter) wurden falsifiziert. Kunden müssen klar indikationsbezogen angesprochen und können nicht durch soziodemographische Merkmale ermittelt werden. Curriculum Vitae Coco Barbara Sandtner Persönliche Angaben Geburtsdatum06. April 1989 GeburtsortWien Telefon+436763738857 Emailcoco.sandtner@gmail.com Ausbildung 09/2014- laufend Studium Umwelt und Bioressourcenmanagement, Boku Wien 09/2013- laufendStudium Pharmazie, Universität Wien 08/2012- 10/2015 Studium Master Publizistik und Kommunikationswissenschaften 05/11/2012Abschluss Bakk. Phil, Universität Wien 09/2011- 01/2012Auslandssemester Erasmus, Paris Kommunikationswissenschaften 09/2009- 11/2012Studium Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Universität Wien 01/2009- 08/2009Master Business English Diplome; Miami Beach 09/2007- 09/2008Humanmedizin, Medizinische Universität Wien 06/2007 Matura, Sacré-Coeur Wien, Rennweg 31 Extracurriculare Aktivitäten & Praktika 01/2015- 03/2015Praktikum Pharmafirma Krewel Meuselbach GmbH, International Business Development, Köln 09/2014 Praktikum Österreichische Apothekerkammer; Wien 07/2014- 08/2014Nature Keepers Challenge - Umweltprojekt, Costa Rica, San José 04/2013- 10/2015 Vorsitzteam Studienvertretung Pharmazie Uni Wien, Organisation- Seminare, Kongresse 10/2013- 07/2014AIESEC Teamleader ICX GCDP und Team OGX 04/2012- 09/2012Ärzte ohne Grenzen, ehrenamtliche Tätigkeit, Abteilung Kommunikation (Wien) 03/2011-08/2011 Medienagentur Hintermayer Media 07/2010-08/2010Journalismus und Fotografie, VCD Nepal; Kathmandu 09/2009 Chirurgie, staatliches Spital Phnom Penh; Kambodscha 07/2007 Psychopathologie, Dr. med Dr. phil Pfersmann; Wien 08/2006Praktikum Bank Austria Creditanstalt; Wien Sprachen: DeutschMuttersprache EnglischC2 FranzösischB2 ItalienischA1 SpanischA1 Weiterbildungen: 05/2015 Yogalehrer Zertifizierung nach PBE 10/2014Permakultur-Akademie im Alpenraum, Salzburg 05/2013EPSA Training; Frankfurt, European Pharmaceutical Student Asscociation 06/2012EBC*L Wirtschaftsführerschein 09/2010NLP Practitioner, NLP Akademie Wien 09/2007Internationaler Führerschein

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.11.2017
Zum Angebot